Download der aktuellen Programmversion

Hinweis: Wir bitten alle unsere Kunden, die noch auf Version 1.11 oder älter sind, möglichst umgehend auf die Version 1.12 umzusteigen, da 1.11 in bestimmten Konstellationen Probleme mit dem Tagwechsel hat und da ältere Versionen nicht vollständig mit dem neuen Viewer dBmess 2016 zusammenspielen.

Die Vorteile der Versionen 1.13 und 1.14 siehe Versionshistorie

Inhalt
Download
Installation
Versionshistorie

 

Downloads

Für die Kunden, die dBmess 2009 mit VV5 oder VV6 verwenden

Download dBmess 2009 Version 1.14 VV6.zip
(3.582 kByte)

 

Für die Kunden, die dBmess 2009 mit VV4 verwenden

Download dBmess 2009 Version 1.14 VV4.zip
(3.576 kByte)

 

Viewer

Download dBmess 2009 Viewer
(Link zur Download-Seite)

Download dBmess 2016 Viewer (Windows und OSX)
(Link zur Download-Seite)

 

Für die Kunden, die noch mit dBmess 2007 Touring arbeiten

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen ein attraktives Angebot zum Hardware-Upgrade machen können.

 

Für die Kunden, die mit dBmess 2007 Theater arbeiten

Prima, bei Ihnen ist alles in Ordnung.

 

Installation

Software von dBmess muss nach wie vor nicht installiert werden sondern kann einfach in ein beliebiges Verzeichnis kopiert/verschoben werden.

Die heruntergeladene ZIP-Datei enthält ein vollständiges Programmverzeichnis mit allen erforderlichen Dateien mit Ausnahme

  • der Lizenzdatei (lizenz.dml) und
  • der Messtechnikerdatei (techniker.dmn)

Kopieren Sie diese beiden Dateien aus Ihrem bisherigen Programmverzeichnis in das neue Programmverzeichnis.

 

 

Versionshistorie

Version 1.14

  • Gain Reduction des Limiters wird nun auch angezeigt.
  • DMX-Ausgabe wurde auf das Diamex USB-DMX-Interface umgestellt (derzeit bei eBay für unter 60,- Euro erhältlich)

Version 1.13

  • Limiter lässt sich nun direkt aus der Software steuern
  • Vor dem Anlegen eines neuen Tages wird nun noch ein eigenes Backup gemacht

Version 1.12

  • In bestimmten Konstellationen kann ein betrieb über die jeweilige Taggrenze hinaus die Messdatei des alten Tages leeren. Bitte steigen Sie auf jeden Fall von 1.11 auf 1.12 um.

Version 1.11

  • Kann nun als Viewer auf dBmess 2016 zugreifen
  • Beim Neustart des Programms innerhalb desselben 30-Minuten-Blocks werden die bereits gespeicherten Signalanteile nun für Leq- und Dosis-Berechnung verwendet.

Version 1.10

  • Interne Version für die Prolight + Sound

Version 1.9

  • Läuft nun auch zusammen mit dem Viewer dBmess 2016

Version 1.8

  • 30-Minuten-Werte im Webserver
  • einstellbare Korrekturwertgrenze
  • Taggrenze "V" liegt nun glatt bei 8:00 Uhr

Version 1.7

  • Lpeak nun auch im Setup verfügbar
  • Bei VV5 und VV6 wird Einstellung nun nicht durch den F2-Dialog zurückgesetzt

Version 1.6

  • automatischer Reconnect auf USB
  • Signalisierung schaltet nun auch Relais

(Version 1.3 bis 1.5 interne Umstellungen)

 

Version 1.2

  • IniDosis enthält nun auch die angezeigte Dosis, damit Limiter gesteuert werden kann.

Version 1.1

  • Im Viewer gibt es nun die Auto-Reconnect-Funktion. Ist diese aktiv, dann wird bei verlorener Verbindung zum Server alle 10 Sekunden ein Reconnect versucht.
  • Signalisierung über DMX 512 und eMail

Version 1.0

  • Kalibrierungsdialog wird in der Taskbar nicht mehr als separates Icon angezeigt.
  • Der nach einer Kalibrierung angezeigte FS-Pegel wird nun nicht mehr vom Korrekturwert verfälscht.
  • Bislang konnte die Übertragung der Dosis- und LEQ-Werte vom Meßsystem zum Viewer unzuverlässig sein, vor allem zu erkennen am zeitweise wegbleibenden Balken der Dosisanzeige im Viewer. Dieser Problem ist nun behoben.
  • Bislang gab es Falschanzeigen der Dosis, wenn die Rechner von Meßsystem und Viewer unterschiedliche Uhrzeiten eingestellt hatten. Inzwischen wird die Zeitdosis vom Meßsystem zum Viewer übertragen und nicht mehr aus der dortigen Uhrzeit berechnet.
  • Die Konfigurationsdaten werden nun häufiger zum Viewer übertragen. Das erhöht leicht die Netzwerkbelastung und sorgt dafür, dass z.B. die Kalibriert-Anzeige schneller aktualisiert wird.
  • Die Software hat nun eine Buttonleiste.
  • Das Meßsystem lässt sich nun passwortgeschützt sperren.
  • Unter dem Logo wird nun die aktuelle Uhrzeit angezeigt. Wenn es sich um ein Viewer-System handelt, wird die Uhrzeit der verbundenen Messrechners angezeigt.

Version 0.9

  • Nach der Wahl eines Messtechnikers blieb die Meldung "noch kein Messtechniker gewählt" bestehen. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Bei der Verwendung von VV4 werden nun die Vorverstärker-Einstellungen über den Programm-Neustart hinweg beibehalten.
  • Beim Audio-Mitschnitt gibt es nun die Option "beim Start der Messung nachfragen". Diese Option wird auch den Programm-Neustart hinweg beibehalten.
  • Die Dateinamen werden nun so generiert, dass beim Datum zuerst das Jahr, dann der Monat und zuletzt der Tag kommt - damit werden die Dateien korrekt nach Datum sortiert.
  • Die VU-Meter können nun mit dem Menü oder der Funktionstaste F6 ausgeblendet werden.
  • Für die Dosisanzeige kann nun eine Legende eingeblendet werden, die Einstellungen befinden sich im Setup.

Version 0.8

  • Die Pegelbereiche beim Setup waren bislang rein für DIN 15905-5 ausgelegt. Diese wurden nun so verändert, dass die Software auch für einen Einsatz im Immissionsschutz verwendet werden kann.
  • Wurde beim VV4 das Verhalten von VV2 auf VV1 und wieder zurück gestellt, dann blieb die Anzeige der Kanalauswahl auf der Registerseite Kalibrieren zurück. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Die Buttons zum Start der Messung wurden bislang auf beim Viewer angezeigt; dies ist nun nicht mehr der Fall.
  • Beim Start eines Viewers wird nun gleich das erste Viewer-Fenster geöffnet.
  • Die Client-Einstellungen des Viewers (Name, Hostname, Portnummern) werden nun gespeichert und beim Öffnen eines neuen Viewer-Fensters vorgegeben.
  • Das Kalibrierungsinformationen wurden bislang erst nach dem Schließen des Kalibrierungsdialogs aktualisiert. Diese Aktualisierung erfolgt nun bereits bei noch geöffnetem Kalibrierungsdialog.
  • Es wurden verschiedene Maßnahmen getroffen, um die Viewer-Anzeige bei unstabiler Netzwerkverbindung zu verbessern.

Version 0.7

  • Bei VV4 hat die Messmikrofonkalibrierung nicht funktioniert. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Wird die Kalibrierungshistorie geladen, so wird dann der betreffende Kanal als kalibriert gekennzeichnet, wenn seine letzte Kalibrierung um maximal 24 Stunden zurück liegt.
  • In manchen Konstellationen wurden 100%-Pegel des Dosisanzeige im Setup nicht gespeichert. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Gibt es im vorgesehenen Verzeichnis keine Kalibrierungsdaten, so wird nun der Button "Kalibrierungsdatei laden ..." sichtbar, mit dessen Hilfe eine solche Datei geöffnet werden kann. Deren Inhalt wird dann in die neu angelegte Kalibrierungsdatei kopiert.

Version 0.6

  • Audiomitschnitt funktioniert nun

Version 0.5

  • Messung lässt sich nun auch starten, wenn lediglich ein Eintrag in der Messtechnikerdatei ist.

Version 0.4

  • Diverse Probleme beim Widerstarten der Messung sind nun behoben

Version 0.3

  • Nach dem Laden einer Datei wurden die Kalibrierungs- und Korrekturwerte nicht mehr angezeigt. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Nach dem Laden einer Datei wurden die Kanalbezeichner ("A" und "C") nicht korrekt angezeigt. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Die Größe Leq120 wurde bislang falsch berechnet. Dieser Fehler ist nun behoben.
  • Es kann nur eine Messung gestartet werden, nachdem ein Messtechniker ausgewählt wurde.
  • Bei Messungen wird nun automatisch das aktuelle Datum eingestellt